werbung-text wat laeuft-de 03 mauerweglauf  werbe-hier-aufruf einladung-mv-2014 

einladungZurzeit besucht der DUV-Sportwart Michael Irrgang die DUV-Förderstützpunkte und führt gemeinsam mit ihnen einen Trainingstag durch. Auf der Agenda stehen u.a.: Vortrag "besser trainieren - weniger laufen" und ein Praxisteil mit vielen Übungen zum Athletik-, Technik- und Tempotraining. Bei den Förderstützpunkten in Schwindegg, Bottrop und Berlin besuchten bereits etwa 80 Teilnehmer die Veranstaltungen. Zum Öffnen der Berichte bitte die Links anklicken.

Die weiteren Termine. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze auf 20 Teilnehmer begrenzt sind.

30.11. ab 9 Uhr, Würzburg, Kontakt: Christoph Hoffmann, hoffmann.christoph@arcor.de
7.12. ab 10 Uhr, Karlsruhe, Kontakt: Jens Lukas, jens.lukas@d-u-v.org (Zusätzlicher Termin)

Medaillenstandards für DUV-Seniorenmeisterschaften

Stand: 09.10.2004

Die jeweiligen Medaillenstandards gelten für den Fall, dass in Altersklassen der Seniorinnen/Senioren bzw. Juniorinnen/Junioren weniger als drei Athleten/innen am Start sind.

Bei zwei gestarteten Athleten/innen muss der/die Zweitplatzierte, bei einem/einer  gestarteten Athleten/Athletin muss diese(r) den jeweiligen Standard  für die Vergabe der Medaillen erfüllen.

Die Standards sind entsprechend der Leistungsfähigkeit der einzelnen Altersklassen differenziert gestaltet.

1. Int. Deutsche Ultramarathon-Meisterschaffen der DUV im 50 km-Straßenlauf

Männer

           Deutscher Seniorenmeister M 40: 3:35:00 Std.

           Deutscher Seniorenmeister M 45: 3:45:00 Std.

           Deutscher Seniorenmeister M 50: 4:00:00 Std.

           Deutscher Seniorenmeister M 55: 4:20:00 Std.

           Deutscher Seniorenmeister M 60: 4:45:00 Std.

           Deutscher Seniorenmeister M 65: 5:15:00 Std.

           Deutscher Seniorenmeister M 70: 5:50:00 Std.

           Deutscher Seniorenmeister M 75: 6:30:00 Std.

           Deutscher Seniorenmeister M 80+: 7:15:00 Std.

           Deutscher Juniorenmeister MJ 20: 4:20:00 Std.

Frauen

           Deutsche Seniorenmeisterin W 35: 4:15:00 Std.

           Deutsche Seniorenmeisterin W 40: 4:20:00 Std.

           Deutsche Seniorenmeisterin W 45: 4:30:00 Std.

           Deutsche Seniorenmeisterin W 50: 4:45.00 Std.

           Deutsche Seniorenmeisterin W 55: 5:05:00 Std.

           Deutsche Seniorenmeisterin W 60: 5:30:00 Std.

           Deutsche Seniorenmeisterin W 65: 6:00:00 Std.

           Deutsche Seniorenmeisterin W 70: 6:35:00 Std.

           Deutsche Seniorenmeisterin W 75+: 7:15:00 Std.

           Deutsche Juniorenmeisterin WJ 20: 5:05:00 Std.

 

2. Deutsche Ultramarathon-Meisterschaften der DUV im 24-Stundenlauf

Männer

           Deutscher Seniorenmeister M 40: 195,000 km

           Deutscher Seniorenmeister M 45: 190,000 km

           Deutscher Seniorenmeister M 50: 185,000 km

           Deutscher Seniorenmeister M 55: 175,000 km

           Deutscher Seniorenmeister M 60: 165,000 km

           Deutscher Seniorenmeister M 65: 150,000 km

           Deutscher Seniorenmeister M 70: 130,000 km

           Deutscher Seniorenmeister M 75: 115,000 km

           Deutscher Seniorenmeister M 80+: 100,000 km

           Deutscher Juniorenmeister MJ20: 135,000 km

Frauen

             Deutsche Seniorenmeisterin W 35: 180,000 km

             Deutsche Seniorenmeisterin W 40: 175,000 km

             Deutsche Seniorenmeisterin W 45: 170,000 km

             Deutsche Seniorenmeisterin W 50: 165,000 km

             Deutsche Seniorenmeisterin W 55: 155,000 km

             Deutsche Seniorenmeisterin W 60: 145,000 km

             Deutsche Seniorenmeisterin W 65: 130,000 km

             Deutsche Seniorenmeisterin W 70: 115,000 km

             Deutsche Seniorenmeisterin W 75+: 100,000 km

             Deutsche Juniorenmeisterin WJ20: 125,000 km

 

3. Int. Deutsche Ultramarathon-Meisterschaften der DUV im Cross- u. Landschaftslauf

Erreicht werden muss die durchschnittliche (lokale) Siegerzeit der Seniorinnen-/Senioren- bzw. Juniorinnen-/Junioren-Altersklassen mit einem zulässigen Zeitaufschlag von maximal 10%. Das heißt, die Vergabe der Medaillen ist davon abhängig, dass die Erst- bzw. Erst- und Zweitplatzierten die durchschnittlichen Siegerzeiten  der Gesamt- bzw. AK-Wertung aller bisherigen (lokalen) Veranstaltungen auf dieser Strecke (es muss sich um die gleiche Strecke der Vorjahre handeln) erreichen oder um weniger als 10% überschreiten.

Dazu stellen die Veranstalter die jeweiligen Durchschnittszeiten anhand ihrer in der Vergangenheit durchgeführten Veranstaltungen fest und teilen sie der DUV rechtzeitig im Vorfeld der Meisterschaft mit.

 

4. Sonderregelungen

Bei extremen Wetter- und Streckenbedingungen kann zugunsten der Athletinnen und Athleten von diesen Regelungen abgewichen werden. Die Entscheidung hierüber trifft die DUV.