deenfritptrues

logo en

Das war der Spartathlon 2016

Am Spartathlon 2016 vom 30.09. bis zum 01.10. gingen 370 Läuferinnen und Läufer an den Start, 234 von ihnen kamen innerhalb der Zeitvorgaben ins Ziel. Damit lag die Ausfallquote vergleichsweise niedrig.

Klimatisch mussten die Läuferinnen und Läufer mit einer Tagestemperatur von 31 Grad sowie unter 10 Grad in der Nacht klarkommen.
Bei den Männern siegte Andrzej Radzikowski aus Polen mit deutlichem Vorsprung in einer Zeit von 23:01:13 vor Marco Bonfiglio aus Italien (23:35:14) und Radek Brunner aus der Tschechischen Republik (24:06:39).
Schnellste Frau auf Gesamtplatz 4 mit 25:22:26 war unangefochten Katalin Nagy aus den USA vor ihrer Landsfrau Pam Smith (27:11:53) und der Ungarin Zsuzsanna Maraz (27:44:01).
Von den 30 deutschen Athletinnen und Athleten erreichten 20 das Ziel. Bei den Männern erreichte Peter Flock die beste Plazierung auf Rang 21 in einer Zeit von 28:12:20. Schnellste deutsche Frau wurde Antje Müller in einer Zeit von 31:17:50, was ihr Rang 52 einbrachte.

Ein Glückwunsch an alle, die diese Herausforderung angenommen und gemeistert haben.

B. Rodenbeck

 

Impressum   |   Datenschutz und Nutzungsbedingungen   |   Kontaktformular   |   Inhaltsverzeichnis

© 2017 - 2018 Deutsche Ultramarathon-Vereinigung e.V. (DUV)

Mitglied werden